Hast du manchmal Mühe deine innere Stimme zu hören? Verwirrt dich dein Verstand mit zu vielen Infos? Traust du deinem Bauchgefühl nicht ganz? Dann helfen dir vielleicht Orakelkarten.

Orakelkarten haben nichts mit Wahrsagerei im üblichen Sinne zu tun, sondern sind eine Momentaufnahme deines Inneren. Sie spiegeln, was bei dir im Moment ansteht, können dir aber auch einen Hinweis oder Rat geben.

In Seminaren habe ich es immer wieder erlebt, dass „zufällig“ gezogene Karten, genau zu der Situation des betreffenden Menschen gepasst haben. Ich arbeite sehr gerne mit unterschiedlichen Orakelkarten, sei es in Seminaren, Einzelsitzungen oder auch für mich selbst.

 

Wie dir eine Orakelkarte helfen kann

Wenn du in deinem Business (oder Leben) gerade eine anspruchsvolle oder spannende Phase durchlebst, kannst du mit diesen Karten eine kleine Unterstützung erhalten. Du wirst dabei auch einige Überraschungen erleben, denn durch die Karten erhalten wir auch Zugang zu Schattenthemen.

Du stellst vielleicht die Frage; „Was ist jetzt wichtig für mich?“ und erwartest eine Antwort zu einem bestimmten Thema. Die Karte die du ziehst, sagt dir aber zum Beispiel „Geh nach draußen!“. Das ist dann ein deutlicher Hinweis, dass du momentan zu wenig Sauerstoff hast und vielleicht auch deshalb deine innere Stimme nicht hörst.

 

Nicht zu oft

Wenn du dann die Dinge umsetzt, welche dir die Karten aufzeigen, kannst du nach einer Weile eine neue Karte ziehen. Wenn nochmals dasselbe Thema kommt (was sehr wohl passieren kann), dann heißt das, es ist noch nicht genug. In obigem Falle also – du hast noch nicht genug frische Luft und Natur getankt!

Erst wenn du dies getan hast, wirst du durch die Karten eine andere Antwort auf dieselbe Frage erhalten. Du solltest also nicht zu oft eine neue Karte ziehen.

 

So arbeitest du mit den Karten

Damit du erfolgreich mit den Karten arbeiten kannst, gebe ich dir hier eine kleine „Anleitung“, die du natürlich nach deinem Geschmack abändern kannst.

Schritt 1

„Reinige“ die Karten erst, wie in der Beschreibung des Kartendecks angegeben. Das klingt vielleicht seltsam, aber die Karten sind während der Produktion durch viele Hände gegangen. Da die Karten auf deine Energie eingestimmt werden müssen, um dir klare Antworten geben zu können, sollten sie erst von sämtlichen „Fremdenergien“ anderer Menschen gereinigt werden.

Das ist ein sehr einfacher, aber wirkungsvoller Prozess und muss vor dem Erstgebrauch durchgeführt werden, sonst erhältst du ungenaue Antworten.

Schritt 2

Spa still-life with stacked of stone and burning candles, close-up.

EINE ANGENEHME ATMOSPHÄRE HILFT

Sorge dafür, dass du ungestört bist. Schaffe eine angenehme Atmosphäre, indem du zum Beispiel eine Kerze anzündest, ein Räucherstäbchen, Duftöl benutzt usw.

Wenn du magst, kannst du kurz die Augen schließen, um innerlich zur Ruhe zu kommen. Überlege dir, welche Frage du stellen möchtest. Formuliere sie möglichst genau wobei du beachten solltest, dass du keine Ja oder Nein Fragen stellen kannst.

 

Schritt 3

Mische die Karten und denke dabei an deine Frage. Nimm innerlich Kontakt zu den Helfern der Karten auf (z.B. Feen, Engel etc.) und bitte sie, dir durch die Karten deine Frage zu beantworten. Manchmal passiert es übrigens auch, dass du bereits beim Mischen ein Bild oder eine Antwort bekommst.

Falls Karten während dem Mischen „heraus springen“ oder „herunter fallen“, lege sie beiseite – diese haben eine spezielle Bedeutung.

Mische solange, bis du das Gefühl bekommst „es ist genug“ und lege die Karten dann fächerartig vor dir aus.

Schritt 4

Konzentriere dich nochmals kurz auf deine Frage und zieh dann eine Karte. Leg die Karte mit dem Bild nach oben hin und lass sie auf dich wirken. Sie gibt dir den für dich momentan wichtigsten Hinweis.

Du hast auch die Möglichkeit, eine ausführlichere Antwort zu erhalten indem du drei Karten ziehst. Dies ist jedoch für Anfänger nicht zu empfehlen, da die Deutung so erschwert wird. Aber ich erkläre dir hier trotzdem kurz wie das funktioniert.

Wenn du drei Karten gezogen hast, lege sie der Reihe nach von links nach rechts. Die linke (erste) Karte spiegelt deine unmittelbare Vergangenheit in Bezug auf deine Frage, die mittlere die Gegenwart und die rechte die unmittelbar bevorstehende Zukunft, wenn du deinen Weg so weiter gehst wie bisher.

Mit dieser Legung kannst du sehen, ob der eingeschlagene Weg dich dorthin führt, wo du hin möchtest, oder ob du etwas ändern solltest.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie die Karten zu uns sprechen. Vertraue auf das Universum und deine geistigen Helfer, welche dir durch die Karten aufzeigen, was jetzt gerade anliegt.

 

Die Deutung

Für jede Karte gibt es in den meisten Orakelkarten Sets eine Deutungsbeschreibung mit Beispielen. Trotzdem ist es manchmal gar nicht so einfach, die richtige Deutung herauszufinden.

Closed book and loupe on it. On wooden table.

DIE DEUTUNG IST MANCHMAL GAR NICHT SO EINFACH

Mir ist es zum Beispiel mal passiert, dass ich (wegen einer Beziehung) weiter weg ziehen wollte und gefragt habe, was die geistigen Helfer mir raten. Ich zog dann die Karte „Geh weg“ und dies wiederholt, immer wenn ich in Abständen von ein paar Tagen oder gar Wochen wieder eine ähnliche Frage gestellt habe.

Für mich war dann die Deutung eine klare Bestätigung zum Umzug und der Vorbote einer glücklichen Beziehung.

Es hat sich jedoch recht bald nach dem Umzug herausgestellt, dass es etwas anders war und dieser Schritt mich dazu bringen sollte, eine längst fällige Lernaufgabe zu bewältigen.

Deshalb empfehle ich dir, nach dem Ziehen einer Karte erst einmal in dich selbst hinein zu spüren, bevor du die Bedeutung der Karte nachliest. Kommt dir ein spontaner Gedanke zu der Aussage der Karte? Weißt du sofort worum es geht? Welche Gefühle kommen beim Betrachten des Bildes in dir hoch?

Danach kannst du die Bedeutung der Karte nachlesen und schauen, was sie dir noch sagen möchte. Mit dieser Art der Deutung kannst du viel tiefer gehen, als wenn du sofort die Deutung nachliest.

 

Lernaufgaben

Manchmal stecken hinter den Aussagen der Karten auch Lernaufgaben, welche wir bewältigen müssen, bevor wir uns weiter entfalten oder den nächsten Schritt in unserem Business machen können. Wie in meinem Beispiel oben.

Durch diesen Umzug habe ich endlich einen lange überfälligen Lernprozess durchschreiten können. Er war zwar schmerzhaft, hat mich aber einen Riesenschritt vorwärts gebracht, schlussendlich auch in meinem Business. Es kann also sein, dass sich etwas im ersten Moment als falsch anfühlt um dann rückblickend doch richtig gewesen zu sein.

 

Eigenverantwortung

Wenn man beginnt, mit Orakelkarten zu arbeiten, kann man davon sehr fasziniert sein und dies am liebsten täglich machen. Das kannst du auch tun, jedoch eher um die Karten kennen zu lernen. Wie bereits erwähnt, sollten wir nicht zu oft eine Karte ziehen.

Erstens, weil du immer ähnliche Antworten erhalten wirst, bis du das was gerade ansteht erledigt hast und zweitens, weil dir die Karten nicht die Verantwortung abnehmen sollen und dürfen!

Das gilt übrigens auch für jede Art von Zukunftsdeutung. Es ist natürlich sehr verlockend, in schwierigen Momenten die Verantwortung abzugeben. Aber wenn du das tust, schiebst du nur die Lernaufgabe weiter nach hinten.

Diese musst du aber irgendwann angehen und je länger du wartest, umso heftiger, schwieriger und schmerzhafter wird sie. Versuche also, immer die Verantwortung für dein Business und Leben selbst zu übernehmen.

 

Der Gewinn

Durch die Arbeit mit den Karten, können wir Dinge erkennen, die sonst vielleicht nicht wahrgenommen würden und die uns einen wichtigen Hinweis geben können, im Business und Privat. Betrachte es als „Spiel“.

Übe mit den Karten, lerne sie kennen und finde heraus, was sie dir sagen möchten.

Wenn du offen dafür bist, können die Karten ein ganz toller Ratgeber für dich und dein Business sein!

 

Nutzt du bereits die Kraft und Weisheit von Orakelkarten für dich? Setzt du sie auch für dein Business ein? Über einen Kommentar würde ich mich freuen…

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.